Sontra - Herleshausen - Nentershausen

Vielleicht möchten Sie den Tag auch nutzen, um herauszufinden, warum der Geo-Naturpark nach Frau Holle benannt wird. Besuchen Sie die Sagenorte auf und rund um den Hohen Meißner.



Genießen Sie die Kraft der Sole in der WerratalTherme. Die große Bade- und Saunalandschaft in Bad Sooden-Allendorf schließt auch einen Teil des historischen Gradierwerks mit ein.



Ein Klick führt Sie auf die Seiten des beliebten Besucherbergwerks Grube Gustav im Höllental. Hier erfährt man eindrücklich, wie Kupferschiefer und Schwerspat am Hohen Meißner abgebaut wurden.



Mit einem Klick gelangen Sie auf unsere Seite zur beliebten Mohnblüte in Germerode und Grandenborn. Ab Mai erfahren Sie unter Tel. 05602 935617 den aktuellen Stand der Blüte.



Folgen Sie dem Link auf unsere Kirschblüten-Seite und entdecken Sie das Kirschenland Witzenhausen von der strahlend weißen Blüte bis zur Ernte der leckeren roten Früchte.



Die lichten Kalkbuchenwälder und Kalkmagerrasen im Geo-Naturpark Frau-Holle-Land bieten zahlreichen Orchideenarten gute Bedingungen.



Die bunten Blumenblühwiesen im Geo-Naturpark Frau-Holle-Land sind nicht nur eine Augenweide sondern auch eine echte Weide für die vielen wichtigen Insekten.



Wenn Frau Holle Kissen schüttelt, verwandelt sich ihr Hausberg in ein beliebtes Wintersportgebiet. Zu Schneehöhe, Liften und Loipen gibt auch das Schneetelefon 05602 935617 Auskunft.



Logo